Die kleine Dorfmusik - Next Generation

 Cordula Grün tanzt an Tagen wie diesen zum Böhmischen Traum mit der Fischerin vom Bodensee, dabei hatten sie nur noch Schuhe an. Sie bekommen dafür ein Kompliment von Johnny Däpp, doch dieser will mit Pocahontas am Wannsee eigentlich nur die Eisbären sehen. Doch die Eisbären waren nur in der Nacht von Freitag auf Montag da, stattdessen sehen sie nur Joana zusammen mit dem Gloana Bauern Bobfahren. Verdammt lang her, denkt sich Major Tom, fast wie damals in Fürstenfeld im Sommer 69. Was war das doch für ein Skandal im Sperrbezirk mit seinen Sieben Sünden, darauf hilft nur ein Glas griechischer Wein mit Mama Louda.

So sieht eine typische Next Generation Blechparty aus – ein bisschen wilder, ein bisschen verrückter, aber immer noch mit viel Freude an der Musik.

​​​

Wie alles begann:

2017 hatten einige Musiker der „jüngeren Generation“ die Idee ihre Musikerkollegen bei unserem Scheunenfest zu überraschen und ein paar Stimmungslieder zu spielen, die sie eigens hierfür einübten. Die Überraschung ist gelungen, die Stimmung war bombig und alle Musiker der „älteren Generation“ waren begeistert. Für 2018 wurde dann das Repertoire nochmals ausgebaut und es kam Gesang dazu und alle Musiker und Gäste waren sich einig: Das müsst ihr unbedingt weiter machen!
„Die kleine Dorfmusik – Next Generation“ war geboren.


Der erste Auftritt fand auch noch im selben Jahr zum Jubiläum des Anglerverein in Wachenroth statt - das Publikum tobte! Es wurde getanzt, geklatscht, gesungen und gefeiert, bis der Abend nach über vier Stunden Musik, drei Zugaben und mit viel guter Laune zu Ende ging.
Eine gelungene Prämiere für die „nächste Generation“ der kleinen Dorfmusik.